Stadtverwaltung Wiesbaden

Ganz schön vielseitig: Der Bachelor hat in den 30 Wiesbadener
Ämtern alle Hände voll zu tun. Das fängt mit den
verschiedensten Sachbearbeitertätigkeiten an, geht weiter
über die Auslegung und Anwendung der vielfältigen Vorschriften,
etwa die Berechnung und Gewährung des
Arbeitslosengeldes II, bis hin zu bereichsbezogenen
Führungsaufgaben. Dabei sind gute Deutschkenntnisse
mindestens genauso wichtig, wie der Spaß am Umgang mit
Menschen, am Beraten, Helfen und Informieren. Dazu
kommt eine umfassende Rechtskunde im öffentlichen und
privaten Recht, wie z. B. Staatsrecht, Verwaltungsrecht,
Kommunalrecht oder in verschiedenen Vertragsarten.
Darüber
hinaus wird das betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche
Denken und Handeln gelernt, das in Ergänzung
mit soziologischen und psychologischen Aspekten
den Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern erleichtert.
Theorie und Praxis
Die vielseitige Ausbildung findet im fachtheoretischen
Studium
an der Hessischen Hochschule für Polizei und
Verwaltung in Wiesbaden (www.hfpv-hessen.de) in Form
von Semestern statt. Sie wird ergänzt durch fachpraktische
Studienphasen in den Ämtern der Stadtverwaltung Wiesbaden
mit den Schwerpunkten Allgemeine Verwaltung,
Personalmanagement, Finanzmanagement, Ordnungsverwaltung
und Leistungsverwaltung. Der modular aufgebaute
Studiengang verzahnt Theorie und Praxis und wird durch
regelmäßige studienbegleitende
Modulprüfungen charakterisiert.
Am Ende der Ausbildungszeit ist die Thesis
anzufertigen,
die zum Abschluss mündlich verteidigt wird.


Bewerbung an:
Konradinerallee 11
65189 Wiesbaden , HE
Deutschland
Ansprechperson
Sylvia Becker
Telefon: 0611-31-2187
Telefax: 0611-316915

Ausbildungsbeginn
01.09.2016

Anzahl Plätze
1 Stelle

Praktika
Nein


Schwerpunkte in der Ausbildung
 Recht, Wirtschaft und Soziologie/Psychologie  den Umgang mit Menschen  Teamarbeit und spätere Führungsaufgaben